Ästhetische Zahnheilkunde

Um was geht es bei der Ästhetischen Zahnheilkunde?

Ihre Zähne dienen nicht nur als Kauwerkzeuge, sondern tragen auch wesentlich zu dem Erscheinungsbild Ihres Gesichts bei. Schäden an den Vorder- und Seitenzähnen durch Karies, Verfärbungen oder Missbildungen sehen nicht nur unschön aus, sie sind oft auch ein Grund, warum ein Lächeln gerne vermieden wird. Mithilfe der Ästhetischen Zahnheilkunde können sie mit Ihren Zähnen wieder strahlen.

Welche Möglichkeiten gibt es, damit Ihre Zähne wieder schön aussehen?

Beispiel der Anwendung einer VerblendschaleBeispiel 1: Veneers (Verblendschalen)

Veneers sind etwa 0,5 mm dünne, im zahntechnischen Labor hergestellte Verblendschalen aus keramischen Werkstoffen, die vor allem auf die sichtbaren Flächen von Frontzähnen geklebt werden, um deren Erscheinungsbild zu verbessern.

Am häufigsten werden sie eingesetzt:

  • bei inneren Verfärbungen der Zähne,
  • bei Zahnschmelz-Missbildungen,
  • bei großen sichtbaren Füllungen,
  • bei unfallgeschädigten Zähnen,
  • um Lücken zu schließen,
  • um die Zahnform zu verbessern,
  • um Zahnstellungsfehler auszugleichen.

Vorteile der Veneertechnik

Um einen Zahn für die Aufnahme einer Krone vorzubereiten, muss er rundum beschliffen werden, damit der Zahntechniker ausreichend „viel" Platz für die von ihm hergestellte Krone hat. Um ein Veneer aufzukleben, wird nur eine dünne Schicht (etwa 0,5 mm) vom Zahnschmelz abgetragen.

Es kommt daher nicht zu einem unnötigen Verlust von Zahnsubstanz. Ein weiterer Vorteil der Keramikschalen ist deren sehr gute Gewebeverträglichkeit. Die hochglasierte Keramikoberfläche verhindert Anlagerungen von Zahnbelag und beugt so Zahnfleischentzündungen vor. Unübertroffen von anderen Werkstoffen ist die gute Farbbeständigkeit der Keramik. Auch auf lange Dauer ist nicht mit Verfärbungen zu rechnen.

Beispiel 2: Teilkronen

Auch bei dieser Versorgungsart kommt die Ästhetik nicht zu kurz: Moderne Techniken ermöglichen selbst bei großen Seitenzahndefekten zahnfarbene Teilkronen, die hohen ästhetischen Ansprüchen genügen.

Bei weit fortgeschrittener Karies und Aushöhlung des Zahnes bis an die Höcker ist eine Teilkrone zu empfehlen. Dadurch besteht die Möglichkeit, auch stark geschädigte Zähne langfristig zu erhalten - besonders im Seitenzahnbereich, wo die Zähne starken Kräften ausgesetzt ist.

Beispiel 3: Kompositfüllungen

Komposit besteht aus Kunststoff mit einem großen Anteil harter Füllpartikel (u. a. Silikatglas). Es wird von uns im Frontzahnbereich und für kleine bis mittelgroße Füllungen im Seitenzahnbereich als Füllungsmaterial eingesetzt.

Beispiel 4: Inlays

Laborfertige Inlays empfehlen wir für größere ästhetische Restaurationen im kau druckbelasteten Seitenzahnbereich. Zahnfarbene Keramik-Inlays bieten nicht nur einen langfristigen Behandlungserfolg, sondern werden auch höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht.

Welche Möglichkeiten es noch gibt, Zahndefekte ästhetisch zu korrigieren, erklären wir Ihnen gerne in unserer Zahnarztpraxis in Fulda. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Nutzen Sie dazu unser Formular oder rufen Sie uns an unter 0661-72391.